TSV Trudering

TSV Trudering
handball

Qualifikation: mC I – zweite Runde der LL-Quali souverän erreicht

Am Samstag, den 04.05.2019 waren wir der Ausrichter eines Turniers der 1. Runde der Landesliga-Qualifikation. In unserer Sporthalle am Gymnasium Trudering tummelten sich viele Helfer und Freiwillige, um unseren Gästen im nicht-handballerischen Bereich eine angenehme Zeit zu ermöglichen.

Wir begrüßten in unserer Halle die HSG B-one, den TSV Schwabmünchen und den TSV Indersdorf.

Für das erste Spiel des Turniers gegen die HSG B-one war die eindeutige Vorgabe, einen guten Start in das Turnier zu schaffen. Wir wollten mit einer offensiven und aggressiven Deckung agieren und unser Tempospiel umsetzen. Alles in allem ist uns das gut gelungen. In der Defensive waren wir ein paar Mal zu zurückhaltend und nicht ausreichend auf den Ballgewinn fixiert, so dass unser Gegner vielleicht das ein oder andere Mal zuviel und zu leicht zum Torabschluss kam. Jedoch muss man den 31:13-Sieg bei 30 Minuten Spielzeit nicht unnötig relativieren. Es war ein souveräner Auftaktsieg ohne Schwierigkeiten und einer guten Offensivleistung. Der starke Auftakt in das Turnier war gelungen.

In der zweiten Partie gegen den TSV Indersdorf erwarteten wir den personell unveränderten Meister der ÜBOL-Staffel Süd der vergangenen Saison, der auch eine starke ÜBOL-Meisterschaftsrunde abgeliefert hatte. Es war allen Beteiligten klar, dass in diesem Spiel der Turniersieger der 1. LL-Qualirunde und damit der Aufsteiger in die 2. Runde der Bayernliga-Qualifikation gefunden wird. Dementsprechend starteten beide Mannschaften etwas nervös und hektisch und leisteten sich einige technische Fehler. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie ausgeglichen mit einem Stand von 4:4. Da die Indersdorfer ihre technischen Fehler etwas früher einstellten, konnten sie mit 2 Toren in Führung gehen, was bis zum Halbzeitstand von 10:12 fortgeführt wurde. Zu Beginn der zweiten Hälfte lagen wir dann teilweise mit 3 Toren hinten (13:16 in der 23. Minute). In der Folgezeit kämpften sich unsere Jungs dann immer wieder auf 1 Tor heran. Leider haben wir das psychologische Momentum nicht genutzt und stattdessen mit freistehenden Fehlwürfen den Gegner wieder aufgebaut. So gelang die endgültige Wende nicht. Am Ende stand eine 18:19-Niederlage und das Gefühl, dass wir dieses Spiel hätten gewinnen können, wenn wir unsere zahlreichen Chancen konsequenter genutzt hätten. Natürlich wären wir gerne bei der 2. Runde der Bayernliga-Quali dabei gewesen und hätten dort auch sicherlich eine gute Figur abgeben können, doch leider müssen wir nun dem TSV Indersdorf den Vortritt lassen. Dieser hatte sich, in einer ausgeglichenen und auf Augenhöhe absolvierten Partie, dann doch weniger Fehler geleistet und deswegen verdient gewonnen. Dies muss man anerkennen.

Nach einem kurzen Moment der Enttäuschung, war es nun wieder Zeit, sich auf das gesteckte Ziel zu fokussieren und das dritte und letzte Spiel, sauber und konzentriert zu spielen. Gegen den TSV Schwabmünchen haben die Jungs schnell in die Spur gefunden und ihre Aufgabe mit einem 27:13-Sieg ordentlich erledigt.

Als Tabellenzweiter gehen wir nun voller Zuversicht in die 2. Runde der Landesliga-Qualifikation. Der kleine Rückschlag und die knapp verpasste Teilnahme an einer Bayernliga-Qualifikationsrunde sind weder ein Grund an der Erreichung der gesetzten Ziele zu zweifeln, noch den Glauben an die eigene Stärke und Qualität zu verlieren.

Das Trainerteam ist optimistisch, dass unsere Jungs in den kommenden Wochen die mentale Stärke und hohe Leistungsbereitschaft fortführen und in entsprechende Erfolge ummünzen werden. In den kommenden Trainingseinheiten werden wir an einigen kleinen Stellschrauben arbeiten, um die Leistung der Mannschaft weiter zu verstärken. Wir sind voll auf Kurs Landesliga und wollen von diesem nicht abweichen.

Wir danken allen Eltern, Helfern, Freunden und Fans für die großartige Unterstützung bei diesem Turnier und darüber hinaus.

 

Spieler (Tore im Turnierverlauf):

Clemens und Tin (starkes TW-Team), Aaron, Linus (6), Lucas (10), Moritz (7), Ole (2), Paul (20), Philipp (7), Alvise (13), Aditya (4), Luca (6), Benjamin (1)

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.
Partner Handball