TSV Trudering
handball

mD unterliegt dem Tabellenführer nach zerfahrenem Kampfspiel 17:18

Am Sonntag, den 17.11.2019, empfingen wir den aktuellen und ungeschlagenen Tabellenführer SG Schwabing/1880 zu unserem ersten Heimspiel in dieser Saison. Aus diesem Grund war uns klar, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde und wir unsere beste Leistung abrufen müssen, um hier eine Chance zu haben.

Den Beginn der Partie erwischten wir diesmal einigermaßen gut und lagen nach 6 Minuten mit 2:1 in Front. Dann begannen wir, unsere Angriffe fahrig zu gestalten. Gegen die defensive Deckung der Gäste fanden wir in dieser Zeit nicht die richtigen Mittel. So kam es, dass wir nach 12 Minuten mit 4:6 in Rückstand gerieten. Die Defensivleistung in der gesamten ersten Halbzeit war eigentlich durchgehend gut. In der Folgezeit gingen wir in der Offensive konsequenter und zielstrebiger zu Werke, ohne unsere gute Abwehr zu vernachlässigen. So konnten wir das Spiel innerhalb von 4 Minuten drehen und mit 8:6 in Führung gehen. In die Kabine gingen wir mit einer 9:7-Halbzeitführung.

In der zweiten Hälfte wollten wir diesen Aufwind weitertragen und unverändert konsequent vorgehen. Dies gelang uns dann leider gar nicht. Wie eigentlich in der gesamten Spielzeit leisteten wir uns technische Fehler und unnötige Fehlpässe. Dazu kam eine gewisse Unordnung in der Deckung. So waren wir nach kurzer Zeit unseren Vorsprung los. Das Spiel war insgesamt auf keinem hohen Niveau mit vielen Fehlern, Fehlpässen und Fehlwürfen auf beiden Seiten. Über 11:11 und 14:14 blieb das Spiel dann ausgeglichen. Nach einer kurzen Schwächeperiode lagen wir mit 14:17 hinten und konnten diesen Rückstand nicht mehr ausgleichen, so dass wir mit 17:18 knapp den Kürzeren zogen. Eigentlich hätte dieses Spiel keinen Sieger verdient gehabt, aber unsere Gäste waren am Ende dann doch entscheidend glücklicher.

Das Trainerteam war trotz der knappen Niederlage nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung. Wir haben uns so eine Vielzahl von technischen Fehlern und Fehlpässen geleistet, wie in der ganzen Saison noch nicht. So wird unsere Berg- und Talfahrt in dieser Saison fortgeführt. Die Mannschaft ist einfach noch nicht konstant genug, um dauerhaft ihre beste Leistung abzurufen, was in dieser vom Leistungsniveau her sehr ausgeglichenen Liga aber zwingend notwendig ist.

An dieser Stelle einen Dank an alle Eltern, die dabei mitgeholfen haben, dass wir dieses Spel reibungslos und mit leckerem Speisenangebot abwickeln konnten.

Das nächste Spiel findet am 30.11.2019 um 12.00 Uhr in unserer Halle gegen die HSG München-West statt.

Es spielten:

Philipp und Jan (TW), Jakob, Nicolas, Elias (5), Leopold (2), Leonard (7) Vincent, Phillip, Antonio (3), Dominik, Julius und Leonhard

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.
Partner Handball