TSV Trudering
handball

mD enttäuscht mit Heimpleite gegen München-Laim

Am Sonntag, den 02.02.2020, empfingen wir in unserer eigenen Halle den SV München-Laim II. Da die Bezirksliga-Mannschaft des SV München-Laim I - u.a. auch wegen einer Spielabsage - noch kein Spiel bestritten hat, ist auch noch kein Spieler festgespielt, so das alle Schlüsselspieler von der ersten Mannschaft nun gefahrlos für die zweite Mannschaft spielen konnten. Aber auch das hätte kein Problem sein sollen, da wir die erste Mannschaft der Laimer in der Bezirksliga-Vorrunde deutlich besiegt hatten. Insofern wollten wir weiter an unserem eigenen Zielvorhaben arbeiten.

Es fing eigentlich auch gut an und wir lagen nach 6 Minuten mit 3:0 in Front. Doch zeigte sich dann – leider über die gesamte Spielzeit – dass zu viele Leistungsträger keinen guten Tag erwischt hatten. Die Wurfqualität wurde immer schlechter und auch in der Defensive fehlte dauerhaft die Lauf- und Bewegungsbereitschaft, um die quirligen Gegenspieler aufzuhalten. Nur durch vereinzelte gute Aktionen konnten wir den Spielverlauf offen gestalten und gingen mit einem knappen 11:12-Rückstand in die Pause.
In der zweiten Hälfte klappten dann auch diese nicht mehr. Es häuften sich die Fehlwürfe – auch freistehend nach Kontern – und die Ungenauigkeiten nahmen immer mehr zu. In der Deckung viel zu träge und im Abschluss zu ungenau. Das waren die Schlüssel für einen 19:26-Rückstrand nach 35 Minuten. Zwar verunsicherten wir die Laimer zum Ende des Spiels durch eine offensive Manndeckung, konnten so auf 24:26 rankommen und bei klugem Spiel wäre 90 Sekunden vor Schluss auch der Anschluss auf ein Tor drin gewesen. Aber so ging es schief und wir lagen dann mit dem Endstand von 24:27 im Hintertreffen. Ja, mit etwas mehr Spielübersicht wäre vielleicht mehr drin gewesen, aber ehrlicherweise, wäre dies nicht verdient gewesen. Die „Erste“ von Laim war heute deutlich lauffreudiger und genauer im Abschluss und hat deswegen verdient gewonnen.

Leider hat die Mannschaft nicht die Leistungsdichte um leichte Formschwächen der Leistungsträger zu kompensieren. Daran müssen wir echt arbeiten. Das Trainerteam war sehr unzufrieden mit dem gezeigtem Engagement und dem Torabschluss. Mit dieser Einstellung wird es schwierig, die gesetzten Ziele zu erreichen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 09.02.2020 um 10.00 Uhr in unserer eigenen Halle gegen den VfR Garching statt.

Es spielten:

Philipp (TW), Nicolas (1), Elias (13), William (4),), Leonard (4), Leopold (1), Luca, Vincent, Marius (1), Julius, Bo und Julian.

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.
Partner Handball