TSV Trudering
handball

mB startet mit klarem Sieg in die Bayernliga Saison

Nach langer Vorbereitung mit zwei Turniersiegen, zahlreichen Testspielen und einem erfolgreichen Trainingslager fieberte die mB vergangenen Samstag dem Start in die erste gemeinsame Bayernliga Saison gegen den TSV München Ost entgegen. Die Vorzeichen waren dabei recht weit von ideal entfernt, musste man mit Aaron Tang, Linus Winterhalder, Ole Loeckel und Philipp Habermann auf einige Spieler verzichten bzw. konnte diese nur sehr dosiert einsetzen.  Zudem musste man wie die gesamte Hinrunde verletzungsbedingt ohne Lucas Bötzow auskommen. Trotzdem kam man gar nicht erst auf die Idee, sich im vornherein daraus eine Ausrede zurecht zu legen, stattdessen war jeder in der Mannschaft darauf konzentriert, in dieser Situation selbst eine Schippe drauf zu legen.

Und das sollte – nach einigen schweren Startschwierigkeiten – auch gelingen. Zunächst merkte man beiden Mannschaften das fast in Vergessenheit geratene Gefühl eines Pflichtspiels deutlich an. Beide agierten in der Abwehr nahe an körperlos und einige technische Fehler taten ihr übriges. Die Gäste vermochten das konsequenter auszunutzen und legten nach 8 Minuten mit 5:7 vor. Doch dann nahmen die Truderinger endlich Fahrt auf und fanden zu ihrem Spiel. In der Abwehr waren den Ostlern nur noch Würfe unter Bedrängnis erlaubt und mehr und mehr Bälle konnten auch aktiv gewonnen werden. Daraus kamen die Truderinger endlich ins Tempospiel und überrannten die Gästen in den folgenden 10 Minuten schlichtweg und drehten das Spiel so mit einem 10:0 Lauf komplett zu den eigenen Gunsten. Fortan merkte man den Truderingern die etwas schwindenden Kräfte durch diese intensive Phase und die geringen Wechselmöglichkeiten an und so verlief das Ende der ersten Halbzeit durch einige Unkonzentriertheiten bis zur Halbzeitpause beim Stand von 21:12 ausgeglichen.

In der Pause nahm man sich klar vor, den Ostlern von Beginn an jede Hoffnung zu nehmen, hier noch einmal ins Spiel zu finden. Dass das gelang, hatte man dann in erster Linie Jonas im Tor zu verdanken, der wie seine Torwartkollegen heute ein sehr solider Rückhalt war und gerade mit seinen Paraden zu Beginn der zweiten Halbzeit dafür sorgte, dass der Vorsprung schnell weiter ausgebaut wurde. Mit einem zweistelligen Vorsprung war die Gegenwehr der Gäste dann weitestgehend gebrochen, auch wenn diese mit einigen wechseln und Umstellungen in der Abwehr nochmal alles versuchten, um den Vorsprung der Truderinger zumindest schrumpfen zu lassen. So lief das Spiel in den letzten 15 Minuten nur noch vor sich hin, wodurch sich die Truderinger im Angriff zu einigen extrem leichten Fehlern hinreißen ließen. Da man in der Abwehr aber weiter einige Ballgewinne erzielen konnte, baute man die Führung dennoch bis zum Endstand von 42:26 aus.

Im Anschluss war der Jubel natürlich groß, nachdem man das erste Pflichtspiel seit einem Jahr so deutlich für sich entscheiden konnte. Ganz besonders an der Abwehr und an der Konstanz über ein Spiel hinweg gilt es in nächster Zeit allerdings weiter konzentriert zu arbeiten, da die mB sicher noch auf stärkere Gegner als es die Ostler an diesem Tag waren, treffen werden. Eine große Unterstützung wäre es dabei natürlich, wenn die angeschlagenen und leichter Verletzten Spieler bis zum kommenden Spiel wieder fit sind. Am 17.10 geht es dann um 15:00 Uhr beim Favoriten auf den Staffelsieg, dem TSV Allach 09, um die nächsten 2 Punkte. 

Es spielten: L. Schönwälder; C. Kochanowski, J. Thiele; P. Habermann, B. Niemann (2), S. Schleß (9), Winterhalder (1), O. Loeckel, S. Mihaljevic, A. Mancini (8), P. Seggewiß (13), L. Niemann (2), M. Lässer (7)

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.
Partner Handball