TSV Trudering
handball

Damen: Vorbereitungsspiel in Forstenried

Kein Weg zu weit! TSV Damen mit überragender Abwehrleistung bestrafen Fehler eiskalt.

Wer rastet der rostet. Nach erfolgreichem Spiel gegen Bruckmühl am Samstag Nachmittag hieß es 18 Stunden später erneut Anpfiff für die Truderinger Damen. Diesmal zu Gast beim Bezirksligisten TSV Forstenried.

Konnte man am Vortag noch auf einen voll besetzten Kader zurück greifen, musste sich das Trainerduo mit 10 Spielerinnen zufrieden geben. Mit dabei, zwei Youngsters der TSV Reserve.

Ein Tag zuvor startete man noch unkonzentriert ins Spiel, doch das wollten sich die Damen wohl nicht ein zweites mal anhören. Von Anfang an hell wach ließen die Truderingerinnen nichts anbrennen und machten hinten dicht. Tat sich doch mal eine Lücke auf war man sich nicht zu schade und der linke Rückraum der Gastgeber machte Bekanntschaft mit der linken Defensive. Technische Fehler und Ballverluste bestraften die TSV Damen blitzschnell über sehr gut gespielte Konter. Die Youngsters der TSV Damen integrierten sich hervorragend ins Spiel. So konnte man sich über ein 1:3, 2:7 bis hin zum 8:21 (40. Minute) absetzen und am Ende ein nie gefährdeten und hochverdienten 22:33 Sieg einfahren.

Am Mittwoch Abend bekommen die Truderingerinnen die Chance an ihre Leistung vom vergangenen Wochenende an zu knüpfen. Zu Gast der SVN München im ersten Spiel des Bezirkspokals.

Anpfiff 20:30 Uhr im Gymnasium Trudering.

Termine


Partner Handball